Schön, dass du mich im *Strickstübli* besuchst

Ich heisse Alle ganz herzlich willkommen, und wünsche euch viel Spass beim durchstöbern der Seiten.
eine grosse Leidenschaft ist Wolle/Spinnfasern färben.... auch Naturseife sieden,Salben mit Heilkräutern rühren, seit 7. Juni 2011 spinnen am Spinnrad, und mit der Handspindel :-) und weil ich gerne Neues ausprobiere, kommt jetzt auch noch nassfilzen dazu...

Samstag, 23. August 2008

Tomatenmark die Vierte

Heute Morgen war wieder Tomatenmark einmachen angesagt.


Diesmal hatte ich Hilfe, und wir machten die *Salsa* so wie es die Einheimischen hier in Süditalien machen.

*****

Gläser/Flaschen vorbereiten, und ein paar Blätter frischen Basilico hineingeben,

ist kein Muss, (Basilico am Vortag schon waschen)

Tomaten gründlich waschen, dann in siedend heisses Wasser geben,

wenn die ersten platzen, in ein Sieb geben und etwas abtropfen lassen. Pasqualina hat viele Tipps, die sie schon von ihrer Nonna gelernt hatte. Ich musste ein Küchentuch holen, und damit ein *Plastikkistli* auslegen, sie leerte dann die Tomaten zum abtropfen dort hinein.
Danach werden sie durch die Maschine *getrieben*,
das Tomatenmark sofort in Gläser/Flaschen abfüllen.

dann wird strilisiert:

Die Gläser/Flaschen kommen (liegend)in ein grosses Fass,

am Boden einen Jutesack, oder irgend ein altes Kleidungsstück (Mantel ect.)

Viel Wasser ins Fass geben. Über die Gläser ein Holzstück geben,

damit sie unter Wasser bleiben. Wir heizen das Wasser mit Holz auf.


Das Ganze sollte ca 2 Std. köcheln, solange auch immer mal ein Holzstück unterlegen.

Nach diesen 2 Std. Feuer erlöschen lassen.

Die Flaschen/Gläser im Fass auskühlen lassen, und dann im Keller einlagern.




1 Kommentar:

Christiana hat gesagt…

Wau Hilde das wärs.Bringst du welche
ans nächste Treffen? Ich spendier die
Spagetti.
Gruss Christiana