Schön, dass du mich im *Strickstübli* besuchst

Ich heisse Alle ganz herzlich willkommen, und wünsche euch viel Spass beim durchstöbern der Seiten.
eine grosse Leidenschaft ist Wolle/Spinnfasern färben.... auch Naturseife sieden,Salben mit Heilkräutern rühren, seit 7. Juni 2011 spinnen am Spinnrad, und mit der Handspindel :-) und weil ich gerne Neues ausprobiere, kommt jetzt auch noch nassfilzen dazu...

Mittwoch, 21. Mai 2014

Löwenzahn - Tannenschössli - Salbei Gelee

 ich hab ein uraltes Rezept Heft, aus dem Jahr 1948, da blättere ich gerne immer mal wieder durch...obwohl ich ja eigentlich *fast* Alles im Netz nachlesen könnte...also, im meinem Heft steht ein Rezept von Löwenzahn mit Tannenschössli.... da könnte man noch in einem Beutelchen Goldmelissen Blüten mitkochen, das gäb eine schöne Farbe... 



ich hab *Schössli* von unserer  Rottanne gepflückt...

Dann hatte ich im Netz von Salbei Gelee gelesen... Dies brachte mich auf eine Idee... ich gab frischen, kleingeschnittenen Salbei in die Gläser, bevor ich den Löwenzahn/Tannenschössli Gelee in die Gläsli abfüllte...


*****
 so bin ich vorgegangen...


Löwenzahnköpfchen vorbereitet wie Hier 
es war 1 Liter Flüssigkeit ...
***
Tannenschössli vorbereitet, wie bei diesem Gelee 


als der Tannenschösslisud leicht  ausgekühlt war, gab ich die  Löwenzahnköpfchen inkl. deren Flüssigkeit dazu, und liess Alles über Nacht ziehen... am darauf folgenden Tag kochte ich das Ganze nochmals auf,
siebte es ab, und begann dann mit Gelee kochen....

*****
auf 2 Liter Flüssigkeit = 1 kg Zucker, und 2 Btl. Geliermittel...

bei diesem Rezept steht, dass man beim abkühlen,  die Gläser hin und her wippen sollte... Dies hatte ich natürlich in meinem Eifer Gestern nicht gemacht, und hab nun alle Salbeiblätter Oben im im Glas... weiter nicht schlimm, dieser Gelee wird trotzdem gegessen... beim nächsten Mal denke ich dann hoffentlich daran...



Liebe Grüsse Hilde..

Keine Kommentare: