Schön, dass du mich im *Strickstübli* besuchst

Ich heisse Alle ganz herzlich willkommen, und wünsche euch viel Spass beim durchstöbern der Seiten.
eine grosse Leidenschaft ist Wolle/Spinnfasern färben.... auch Naturseife sieden,Salben mit Heilkräutern rühren, seit 7. Juni 2011 spinnen am Spinnrad, und mit der Handspindel :-) und weil ich gerne Neues ausprobiere, kommt jetzt auch noch nassfilzen dazu...

Samstag, 7. März 2009

wieder vier Strangen trocken

und wieder mit Kirschlorbeer gefärbt

Die helle Strange (150gr. 75%/25%) ist die Wolle, die ich meistens färbe.
Ich wollte mal wieder ausprobieren, und färbte noch 2 x 100gr. 100%ige Merino
im gleichen Sud mit. Es ist schon erstaunlich, was dabei rauskam.

Der Farbton der 100% Merino erinnert mich an Militärsocken.



dann gabs nochmal einen 50zig Grämmer Farbenmix

mit dieser werde ich Stulpen stricken, nimmt mich wunder,
wie der Farbverlauf zur Geltung kommt.
Ich wünsche euch Allen ein schönes Wochenende und bedanke mich
für die lieben Kommentare, über die ich mich immer mega freue :-)
Liäbi Grüäss, Hilde

Kommentare:

Claudia hat gesagt…

Hallo Hilde,
die grauen Stränge gefallen mir und der Farbenmix sieht auch klasse aus!!
liebe Grüße und auch Dir ein schönes Wochenende,
Claudia

Nadia hat gesagt…

Hallo Hilde
hast wieder schöne Strängeli gefärbt, toll!
Schade müssen es für Männer fast immer schwarze Socken sein...:-(.
Liebe Grüsse
Nadia

HEIDIS KLEINES PARADIES hat gesagt…

Liebe Hilde,

danke für den netten Kommentar auf meiner Seite.

Du färbst so schöne Wolle und strickst daraus schöne Dinge. Stricken kann ich auch, aber Wolle färben - davon habe ich keine Ahnung.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und schöne Strickstunden

heidi

Katarina hat gesagt…

Also, ich finde, Kirschlorbeer ergibt definitiv sehr interessante Färbungen! Wenn du die mausgrauen Merinostränge mit einer leuchtenden Farbe kombinierst, kommst du gar nicht mehr auf die Idee mit den Militärsocken ;-)
Abgesehen davon: Auf die Frage nach dem Beruf seines Vaters antwortete seinerzeit ein aufsässiger Teenager "Hüslipapierbüüter uf de Londoner Schnällschiissi" ... nur so wägem Hüslipapier! Und sorry für das wüeschte Wort, aber ohne geht der ganze Witz verloren ... Wie nennst du denn eigentlich dieses Papier???
Herzliche Grüsse,
Katarina

Strickfee-Pe hat gesagt…

Schöne Färbungen sind dir da wieder gelungen. Hab einen schönen Sonntag und sei lieb gegrüßt, Petra